LSCreative_StaceyMoonHighRes.jpg

biografie

Im Sommer 2018, debütiert amerikanische Sopranistin Stacey Trenteseaux mit Pasinger Fabrik Opernhaus in München in der Titelrolle von Verdis  „Luisa Miller.” Außerdem trat sie im Januar 2017 als Gastsängerin in „Lieder voll Frauenpower” auf, ein Konzert der Frauenseelesorge München im Schloss Fürstenreid München.

2016 gab sie ihr professionelles Debüt als Micaëla in Bizets  „Carmen” mit der Mississippi Opera, eine Rolle, die sie 2015 mit CCM Summer Opera unter der Leitung von Maestro Mark Gibson sang. Auf dem New Music Composers Symposium Hattiesburg, MS 2016, hat sie  „PostSecret: A Song Cycle” von dem preisgekrönten Komponisten Jonathan Posthuma aus St. Paul, Minnesota uraufgeführt. Sie trat auch als Solistin mit dem Southern Miss Symphony Orchestra, Southern Chorale an der University of Southern Mississippi, dem Natchez Music Festival in Mississippi, dem International Performing Arts Institute in Kiefersfelden und dem VOICExperience Festival in Savannah, Georgia, auf.

Im Jahr 2015 gewann Stacey den William T. Gower Concerto Wettbewerb in Mississippi, den American Prize USA, das Voices of Mississippi Stipendium und einen Finalisten in der Brava! Opera Theatre Vocal Competition. 2014 sang Stacey die Fiordiligi in Mozarts  „Cosi fan tutte,” Hanna in Lehárs  „Die lustige Witwe” und die Titelrolle in Pucinnis  „Suor Angelica” mit der Southern Opera und Musical Theatre Co. Sie sang auch First Lady in Mozarts  „Die Zauberflöte” mit Manhattan Opernstudio in New York und Fiordiligi mit dem Astoria Music Festival in Oregon.

Stacey studiert derzeit bei der renommierten internationalen Sopranistin Barbara Daniels und der master Korrepetitorin Ellen Rissinger von der Semperoper Dresden. Sie nahm an Meisterkursen mit Barbara Bonney, Sherrill Milnes, Richard Zeller und Michael Sturm teil und arbeitete mit Jose Maria Condemi vom San Francisco Conservatory, Mark Gibson vom College Conservatory of Music in Cincinnati, Jerry Shannon von Pensacola Opera, Michael Strauss von Boston- und New England Konservatorium, und Dr. Jay Dean der Mississippi Opera.

Stacey Trenteseaux erwarb einen Bachelor-Abschluss der University of Florida und realisierte 2015 unter der Betreuung von Dr. Maryann Kyle einen Master-Abschluss in Musik an der University of Southern Mississippi.

aus der presse...

 . . . Sie beherrschte mit ihrer Präsenz die Bühne und wusste mit ihrer Stimme in der Rolle der Bürgerstochter zu überzeugen.

Eine Ohrenweide ist der lieblich timbrierte, doch kraftvoll geführte Sopran von Stacey Trenteseaux in der Titelpartie.

Besser mit ihren Kräften hauszuhalten weiß Stacey Trenteseaux als Titelheldin: eine lyrische Sopranistin, die dramatische Anforderungen in diesem intimen Rahmen gut meistert . . .